Parkour vom Korn zum Mehl

DER PERFEKTE MOMENT
  • 2. September – 11.10 Uhr
  • 24°
  • 290 m
  • Belebend

"Eine Strecke so schnell und so effektiv wie möglich zurücklegen, nur durch den Einsatz des eigenen Körpers." So lautet die Definition für Parkour, eine Disziplin, die Körper und Geist fit hält. Im Tessin gibt es unzählige Orte, um sie auszuprobieren. Parkour lässt sich gut kombinieren, sogar mit einem Museumsbesuch.

Grauer Himmel und bis vor kurzem hat es geregnet? Kein Grund, den ganzen Tag im Haus zu verbringen. Joggingschuhe anziehen, bequeme Kleidung überwerfen und im Laufschritt starten. Es muss nicht immer sonniges Wetter sein, um eine Region zu erkunden. Ins Schwitzen kommt man noch früh genug. 

Smartphone, Games und Bücher bleiben liegen. Stattdessen gibt es viel frische Luft und Naturerlebnis. Los geht's. 

Das Ziel ist die Mühle von Bruzella mit ihrem ethnografischen Museum. Dort wartet schon die Freundin, um gemeinsam Geschichte, Geheimnisse und Kuriositäten zu entdecken. Parkour: Das ist immer der direkteste Weg! Bäche, Mauern, Teiche oder Zäune können den Läufer nicht aufhalten. Gehen Sie Ihren Weg, überwinden Sie Wasser, Distanzen, Schwerkraft und Ängste.  

Parkour im Mendrisiotto.

Parkour im Mendrisiotto.

Gole della Breggia, die felsigen Schichten.

Gole della Breggia, die felsigen Schichten.

Das Mühlenrad von Bruzella, eine Welt alten Wissens.

Das Mühlenrad von Bruzella, eine Welt alten Wissens.

Wasser wird zur treibenden Kraft.

Wasser wird zur treibenden Kraft.

Das Mühlenrad von Bruzella, von der Urgeschichte bis zur Erfindung des Rads.

Das Mühlenrad von Bruzella, von der Urgeschichte bis zur Erfindung des Rads.

Holzgetriebe.

Holzgetriebe.

Grosse Granitmühlsteine.

Grosse Granitmühlsteine.

Teil des Siebes von der Bruzella-Mühle.

Was ist das?

Parkour entstand als Disziplin in den 1990er Jahren in Frankreich und appelliert an die Naturinstinkte im Menschen, die schon seit Urzeiten für Jagd und Flucht verantwortlich sind. Diese werden aktiviert zur Überwindung natürlicher Hindernisse und Herausforderungen in der Umgebung. Und so kann sich der Sprung über einen Kanal oder das Klettern auf eine Mauer wie ein Sprung in die Vergangenheit der Menschheitsgeschichte anfühlen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie auf den Felsschichten der Gole della Breggia – ein Ort zum Eintauchen in die historische Geologie – das Gefühl bekommen, einen Säbelzahntiger im Gebüsch zu entdecken. 

Von der Prähistorie geht es weiter zur Erfindung des Rads. Allerdings kein Wagenrad, sondern zum Mühlenrad von Bruzella. Hier tauchen Sie in die Welt eines alten Handwerks ein und erleben, wie Wasser in Kraft umgewandelt wird, um Mais, Getreide, Kastanien und Kakao zu mahlen oder auch um Kalk zu zerkleinern, Holz zu schneiden und eine Schmiedemaschine zu betreiben. Früher gab es entlang der Breggia mindestens 25 Mühlen.  
Holzgetriebe, große Granitmühlsteine und feinstes Maismehl, das zu einer ausgezeichneten Polenta wird - diese Mühle wird Sie begeistern. 

Und wofür könnte wohl dieses merkwürdige Gerät an der Wand benutzt worden sein? 

Giovanni Marsan, - Braumeister der Brauerei San Martino
Giovanni Marsan,Braumeister der Brauerei San Martino
Auch diese Geschichte könnte Sie interessieren
Mit 30 Jahren begann ich mein Praktikum in der Welt des Bieres, aber es gab immer schon eine Leidenschaft für Bier.
Zur Geschichte
EIN SCHÖNER TAG
10.00 Uhr

Abreise

11.00 Uhr

Überquerung der felsigen Schichtung der Breggia-Schlucht

11.30 Uhr

Fast da

12.15 Uhr

Endlich angekommen in der Mühle von Bruzella

WAS IST IN DER NÄHE

NÜTZLICHE INFO

Casa Cantoni
April - November
Dienstag - Sonntag
14:00-17:00

Mühle von Bruzella
April - Oktober
jeden Mittwoch und Donnerstag
+ drei Sonntage im Monat (konsultieren Sie den Kalender)
14:00 - 16:30

KONTAKT
FÜR DEN KOPFHÖRER

WEITERE ERLEBNISSE