148091
Image 0 - Willy e Teresa Giupponi-Leiser
Image 1 - Willy e Teresa Giupponi-Leiser
Von
bis

Willy e Teresa Giupponi-Leiser

Die Ausstellung ist dem Ehepaar Willy Leiser (Bienne 1918 - Sala Capriasca 1959) und Teresa Giupponi (Schaffhausen 1922 - Sala Capriasca 1993) gewidmet: Grafiker, Graveure und Bildhauer, beide ausgebildet an der Kunstschule von Bienne. 

Nach dem Zweiten Weltkrieg waren sie im Tessin mit einer eigentümlichen und innovativen künstlerischen Sprache tätig, die den postkubistischen und abstrakten Erfahrungen nahesteht. Durch die Beziehung zum Tessin von Teresa Giupponi – Tochter vom Bergamasker Einwanderer, seit dem Ende des 19. Jahrhunderts in Taverne ansässig – ließ sich das Paar ab 1943 in Sala Capriasca nieder.  Sie lebten relativ isoliert, nahmen jedoch mit aktiver Diskretion an der lokalen künstlerischen Realität teil. Ihr Werk – ebenso wie das vieler anderer fremder Künstler, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ins Tessin kamen – scheint heute beachtenswert und verdient weitere kunsthistorische Studien.

Eigenschaften

  • TYPOLOGIE Ausstellungen und Messen